Selbstaufblasbare Luftmatratze

Eine selbstaufblasbare Luftmatratze – einfach praktisch

Jeder der seine selbstaufblasbare Luftmatratze nicht mit einer externen Pumpe per Hand aufpumpen möchte, der sollte sich über ein selbstaufblasbares Modell Gedanken machen. Eine selbstaufblasbare Luftmatratze bietet guten Komfort und ist zudem schnell einsatzbereit. Genauso ist sie auch wieder sehr schnell verstaut.

Isomatte oder Luftmatratze?

Selbstaufblasbare Isomatten

Je nach Situation kann eine selbstaufblasbare Isomatte als eine gute Alternative zum klassischen Gästebett sein. Es muss nicht immer gleich ein hohes und komfortables Doppelbett sein. Eine selbstaufblasbare Isomatte bietet ebenfalls sehr guten Komfort und ist zudem schnell einsatzbereit. Genauso ist sie auch wieder sehr schnell verstaut.

Selbstaufblasbare Luftmatratzen

Im Gegensatz zu selbstaufblasbaren Isomatten sind Luftmatratzen dicker als Isomatten.  Luftmatratzen pumpen sich nicht über ihre innere Struktur von selber aus sonder besitzen einen eingebaute elektrische Pumpe. Diese wird an die Steckdose angeschlossen und pumpt die Luftmatratze von selbst auf. Genauso kann die Luft auch wieder von selbst abgepumpt werden.

Selbstaufblasbare Luftmatratzen sind einfach praktisch. Wenn Gäste über Nacht bleiben, dann ist es einfach praktische ein Luftbett im Haus zu haben. Deine Verwandte, Freunde oder andere Gäste werden es dir danken, wenn sie die Nacht auf einer angenehmen und komfortablen Luftmatratze verbringen dürfen. Die Freude über das selbstaufblasbare Bett wird entsprechend ausfallen.

Die perfekte selbstaufblasbare Luftmatratze

Keine Lust zum Lesen und Recherchieren? Hier unsere Empfehlungen für selbstaufblasbare Luftmatratzen in den Kategorien Flexibel, Outdoor, Für Pärchen und Low-Budget.

Auf was sollte man beim Kauf achten?

Die passende Größe

Wie immer stellt sich hier zunächst die Frage, welchem Zweck die selbstaufblasbare Luftmatratze dienen soll. Wir sie nur zu Hause als Gästebett verwendet, oder soll sie auch bei der nächsten Trekking Tour dabei sein?

Wenn dir Komfort wichtig ist und die Größe eine weniger wichtige Rolle spielt, dann solltest du eine dickere selbstaufblasbare Luftmatratze wählen, welche einen entsprechend guten Komfort bietet. Wenn man mit dem Rucksack unterwegs ist, dann empfiehlt sich ein kleineres und dünneres Modell, eine selbstaufblasbare Isomatte, welche weniger Platz im Rucksack in Anspruch nimmt und keinen Stromanschluss benötigt.

Material

Das Material der selbstaufblasbaren Luftmatratzen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Dieses sollte widerstandsfähig sein, damit die Matratze kein Loch bekommt und womöglich Luft verliert.

Zubehör

Praktisch ist es auch, wenn die Luftmatratze mit einer Tragetasche ausgeliefert wird. In dieser wird das Luftbett geschont und beleibt auch sauber.

Qualität und Preis-Leistungsverhältnis

Qualität und Preis sollten ebenfalls zusammenpassen. Nur wenn die Qualität des selbstaufblasbaren Luftmatratze stimmt, wird man lange Freude an dem Gästebett haben. Eine dicke und komfortable Luftmatratze nützt nichts, wenn diese über Nacht permanent Luft verliert. Außerdem lässt der selbstaufblasende Effekt bei Isomatten mit schlechter Qualität eventuell schnell nach und aus der selbstaufblasbaren Isomatte wird eine aufblasbare Isomatte. Wenn Preis und Qualität zusammenpassen, dann hast du eine gute selbstaufblasbare Luftmatratze oder Isomatte gefunden.